Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

© Ein Projekt der Deutschen Filmakademie und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF in Kooperation mit ZDFkultur.

Der Blick in den kreativen Ideenraum: Die „Masterclass FILM"

Der Blick in den kreativen Ideenraum: Die „Masterclass FILM"

Der Deutsche Filmpreis ist der höchstdotierte deutsche Kulturpreis. Seit 1951 werden herausragende Produktionen und Filmschaffende mit der „Lola“ ausgezeichnet. Sie beweisen Jahr für Jahr aufs Neue, dass deutsche Filmschaffende interessante und in allen filmischen Gewerken qualitativ hochwertige Produktionen ins Kino bringen. Schwer greifbar sind dagegen oft die zugrundeliegenden künstlerischen aber auch künstlerisch-forschenden Prozesse. Diese zu analysieren, zu dokumentieren und nachvollziehbar zu machen, ist das Ziel der „Masterclass FILM“. Filmstudierenden, einem interessierten Fach- aber auch Laienpublikum soll anhand von Videolectures eine anschauliche Gelegenheit geboten werden, ihre Kenntnis um die Wirkungsästhetik des Films durch Expertenwissen aus erster Hand zu vertiefen. Die digitale und nicht-kommerzielle Reihe wurde 2017 auf Initiative von Karim Sebastian Elias, Professor im Studiengang Filmmusik, als gemeinsames Projekt der Filmuniversität und der Deutschen Filmakademie mit ihrem Wissensportal vierundzwanzig.de ins Leben gerufen.

In intensiven Gesprächen mit Nominierten und Preisträger*innen rekonstruieren Professor*innen der Filmuniversität die beeindruckende Leistung einzelner Gewerke, die für den Erfolg der für den Deutschen Filmpreis nominierten Filme mit verantwortlich sind. Sie gewähren einen einzigartigen Einblick in die künstlerische Arbeit, in Abläufe, Inspiration und Herausforderungen, in Fragen der Ästhetik, spezifische Techniken oder den Bezug zum Publikum, vor allem aber in die Fülle an individuellen kreativen Bewertungen und Entscheidungen von der ersten Idee bis hin zur finalen Fassung des Films. Die Masterclass FILM schärft nicht nur die Sensibilität für den Film und seine originären Qualitäten, sie macht vor allem auch Lust auf zeitgenössisches deutsches Kino.

Exemplarisch für die Reihe präsentieren wir hier den Beitrag mit Filmuni-Absolventin Dascha Dauenhauer über ihre Filmmusik zu „Berlin Alexanderplatz“, für die sie nicht nur mit der Goldenen Lola für die ‚Beste Filmmusik‘ ausgezeichnet wurde, sondern ebenso mit dem European Film Award. Sie erzählt darüber, wie sie – während sie noch an der Filmuni ihren Abschluss machte – den Soundtrack komponierte für den Konflikt zwischen dem Willen, gut zu sein und einer Realität, die das unmöglich macht. Bereits mit 12 Jahren wurde die 1989 in Moskau geborene Dascha Dauenhauer als Jungstudentin an der Hochschule für Musik ‚Hanns Eisler‘ Berlin aufgenommen und studierte Klavier bei Birgitta Wollenweber. Parallel bekam sie Kompositionsunterricht am Julius Stern Institut bei Jolyon Brettingham Smith. Es folgten Konzertauftritte mit eigenen Stücken. Unter anderem wurde ihr Orchesterstück ‚Sinfonietta‘ 2004 in der Berliner Philharmonie uraufgeführt. Mit 17 Jahren begann Dauenhauer ein Diplomstudium in Musiktheorie an der Universität der Künste Berlin bei Hartmut Fladt. Nach ihrem Diplomabschluss begann sie 2015 den aufbauenden Masterstudiengang Filmmusik an der Filmuniversität Babelsberg. Seitdem hat sie in zahlreichen Kinoproduktionen als Komponistin und Musikproduzentin mitgewirkt. Ihre Filme werden international auf vielen etablierten Filmfestivals gezeigt und vielfach ausgezeichnet

Lag der Fokus der Masterclass FILM zunächst auf der Filmmusik, so konnte die Reihe inzwischen – auch Dank der Unterstützung durch die GEMA, die Franz Grothe Stiftung und zuletzt auch ZDFkultur – um andere filmische Gewerke wie Montage, Schauspiel, Sound oder Szenografie erweitert werden. Für Regie, Kamera und Schnitt zeichnet Berthold Baule verantwortlich.

Zu sehen sind die Masterclasses auf www.filmuniversitaet.de/film/masterclass-film sowie bei https://www.zdf.de/kultur/kultur/masterclass-100.html.

Verantwortlich für diesen Programmpunkt:

Kommunnikation & Marketing

Bilder-Nachweis / Copyright

Banner-Bild: © Berthold Baule
Übersichtsbild: © Berthold Baule