Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

© Ute Tischer

Ein Blick in die Literatur der Römer: Caesar und der Gallische Krieg

Ein Blick in die Literatur der Römer: Caesar und der Gallische Krieg

„C. Iulius Caesar ist im Gedächtnis der Gegenwart vor allem als Diktator und als Eroberer Galliens lebendig – seine vielleicht populärste Darstellung fand er in den Geschichten um die tapferen Comic-Helden Asterix und Obelix.
Als Klassische Philologen interessiert uns Caesar aber nicht nur als historische Gestalt, sondern vor allem als ein Autor der Weltliteratur: In seinen ‚Commentarii de bello Gallico‘, den „Rechenschaftsberichten zum Gallischen Krieg“, schildert er selbst die militärische Kampagne, durch die er in den Jahren 58 bis 51 vor Christus die keltischen Gallier besiegte und unterwarf.
Die beiden hier vorgestellten Videos sind Teil der Vorlesung „Geschichte der Lateinischen Literatur“, gehalten von PD Dr. Ute Tischer im Sommersemester 2020. Diese Vorlesung führt die Studierenden der Klassischen Philologie in die Autoren, in Texte und Kontexte und in wichtige Arbeitsmethoden des Faches ein.
Im ersten Teil erfahren Sie etwas über die Biographie des Diktators und seine Bedeutung als Geschichtsschreiber. Das zweite Video beleuchtet näher, mit welch raffinierten literarischen Strategien Caesar in den „Commentarii de bello Gallico“ sein durchaus umstrittenes Vorgehen gegen die Gallier in ein günstiges Licht rückt. “

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Verantwortlich für diesen Programmpunkt:

Klassische Philologie

Bilder-Nachweis / Copyright

Banner-Bild: © Nicola Hömke
Übersichtsbild: © Ute Tischer