YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

© DESY

Reise zu den extremsten Beschleunigern des Universums

Reise zu den extremsten Beschleunigern des Universums

In Teilchenbeschleunigern untersuchen Wissenschaftler:innen den Ursprung und die Geschichte des Universums. Erstaunlicherweise schafft es die Natur ohne Probleme, geladene Teilchen in vielen kosmischen Objekten auf hundert Mal höhere Energien zu beschleunigen. Nach einem Jahrzehnt der Erforschung kosmischer Teilchenbeschleuniger mit Gammastrahlen-Teleskopen auf der Erde und im Weltraum finden Wissenschaftler:innen, dass Teilchenbeschleunigung im Universum keine Ausnahme, sondern die Regel ist.
Teleskope wie das H.E.S.S.-Instrument in Namibia haben Gammastrahlen bei den höchsten Energien in der Nähe von super-massiven Schwarzen Löchern, schnell rotierenden Neutronensternen, massiven Sternhaufen oder von weit entfernten aktiven Galaxien gemessen. In diesem Vortrag werden wir durch die Milchstraße zu dem Doppelstern Eta Carinae reisen, sowie unsere Galaxie verlassen und die Überreste von Sternen besuchen, die vor hunderten Millionen Jahren explodiert sind.

Zu Beginn sehen Sie von Vikas Chander ‚Timelapse der HESS Teleskope‘ und integriert in den Vortrag die Animation Eta Carinae (Animation: Science Communication Lab / Musik: Alva Noto).

Verantwortlich für diesen Programmpunkt:

DESY | Astroteilchenphysik

Bilder-Nachweis / Copyright

Banner-Bild: © DESY, Science Communication Lab
Übersichtsbild: © DESY, Science Communication Lab