YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

© BTU Cottbus - Senftenberg

T-Cell: Energiewandler der Zukunft - Eine virtuelle Ausstellung

T-Cell: Energiewandler der Zukunft - Eine virtuelle Ausstellung

Die T-Cell ist der relevante Energiewandler der Zukunft, der sich durch vielfältige Designvarianten in den öffentlichen Raum integriert. Entwickelt wurde das Gestaltungskonzept am Lehrstuhl Architektur und Visualisierung der BTU Cottbus–Senftenberg unter Leitung von Univ. Prof. Dipl. Ing. Dominik Lengyel.
Die T-Cell ist in der Lage, die Anforderungen aus dem Kohle- und Atomausstieg im Sinne nachhaltiger Klimapolitik umzusetzen. Als dezentraler Energieversorger nutzt sie ressourcenorientiert die vorhandene Infrastruktur und kann mit regenerativ erzeugtem Wasserstoff betrieben werden. Ihre unübertroffene klimaschonende Effizienz sorgt unmittelbar für einen verringerten Schadstoffausstoß. Sie erreicht bereits elektrisch den außerordentlichen Wirkungsgrad von mehr als 65 Prozent. Zuzüglich Ihrer Wärmeleistung erreicht sie einen Gesamtwirkungsgrad von 97 Prozent.
Zehn Lehrstühle der BTU arbeiten unter der Gesamtleitung von Univ. Prof. Dr. Ing. Peter Berg vom Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen und Flugantriebe gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Keramische Technologien und Systeme in Dresden und gefördert durch das Bundeministerium für Wirtschaft und Energie an dieser zukunftsfähigen Lösung für die Energiewende.

Die virtuelle Ausstellung präsentiert die Designvielfalt der T-Cell und bietet Einblicke in das technische Innenleben.

Weiterführende Informationen:
https://www.b-tu.de/t-cell
https://www.b-tu.de/fg-architektur-und-visualisierung/

Verantwortlich für diesen Programmpunkt:

Lehrstuhl Architektur und Visualisierung

Bilder-Nachweis / Copyright

Banner-Bild: © BTU Cottbus - Senftenberg, Lehrstuhl Architektur und Visualisierung
Übersichtsbild: © BTU Cottbus - Senftenberg, Lehrstuhl Architektur und Visualisierung