POTSDAMER TAGE
DER WISSENSCHAFTEN

Ask a Scientist

Dr. Anna Luise Kiss

Mitschnitt des Live-Streams vom 8. Mai, 13:00 Uhr
Moderation: Thomas Prinzler

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Anna Luise Kiss

Forschungsbereich: Filmwissenschaft

Anna Luise Kiss ist PostDoc an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und leitet aktuell das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt «Das filmische Gesicht der Städte». Sie war bereits mehrere Jahre als Schauspielerin tätig, als sie ein Studium der Kulturwissenschaften aufnahm. Nach dem B.A. folgte ein Masterstudium in Medienwissenschaften an der Filmuniversität. Sie ist Herausgeberin des Sammelbandes «Jede Menge Perspektiven. Der Regisseur Herrmann Zschoche» und gemeinsam mit Dieter Chill von «Pathenheimer: Filmfotografin. DEFA Moviestills» sowie Mitherausgeberin des FFK Journal 2020. Ihre Dissertation «Topografie des Laiendarsteller-Diskurses » ist im März 2019 bei Springer VS erscheinen. Ebenfalls in 2019 ist «Eine Medienwissenschaftlerin und eine Schauspielerin unterhalten sich über Performanz in ihrem beruflichen Alltag. Eine Text-Performance» in Thomas Etzemüllers (Hg.) «Der Auftritt. Performanz in der Wissenschaft» erschienen. Von 2016 bis 2018 war Kiss als Vizepräsidentin für Forschung und Transfer an der Filmuniversität tätig und leitete anschließend den Bereich Forschung, Transfer und Gründung. Als wissenschaftlicher Fellow des Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes befasst sich Kiss unter anderem mit dem Abbau von Klassismus und neuen Formen der Lehre und Forschung in Ausbildungseinrichtungen der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Gestellte Fragen

Vom 12. April bis zum 5. Mai 2021 konnten auf den Seiten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Fragen gestellt werden, welche im Live-Stream am 8. und 9. Mai 2021 beantwortet wurden (zum Mitschnitt des Streams). Folgende Fragen wurden an gerichtet

:
 

5 Fragen

  1. Warum haben Sie sich nach Ihrer Studium für eine Forschungstätigkeit an der Filmuniversität entscheiden?

  2. Sehr geehrte Frau Kiss,

    wir haben gehört, dass Sie spannende Online-Führungen zu den bislang gefundenen filmischen Artefakten in der Stadt Potsdam durchführen. Wann genau finden diese Führungen statt? Sind sie offen für alle? Gibt es die Notwendigkeit/Möglichkeit, sich dafür anzumelden?

  3. Liebe Frau Kiss,

    haben die Bürger_innen, mit denen Sie zusammenarbeiten, Ideen für weitere Filmschaffende, nach denen Straßen und Plätze in Potsdam benannt werden sollten? Wer könnte eventuell einen weiteren Platz im Gedenken an Babelsberger Filmproduktionen einnehmen? Wer ist bislang noch (zu) unsichtbar und verdient es, gesehen und bedacht zu werden?

    Danke für Ihr spannendes Forschungsprojekt, das die Wahrnehmung der durch die Filmkunst bereicherten Stadtkultur zu schärfen hilft!

  4. Hallo Frau Kiss,
    wie wirkt sich die Coronapandemie derzeit auf die Produktion von Filmen aus?
    Mit welchen neuen Formen der Lehre und Forschung befassen Sie sich derzeit und inwiefern erfahren diese Einschränkungen durch die Coronapandemie?
    Vielen Dank

  5. Liebe Frau Kiss, können Sie Ihre Potsdamer Filmprojekte auch nach einem Wechsel nach Berlin/berfulicher Veränderung fortführen? Kann die wunderbare Ausstellung, die im Oktober 2020 vor dem Filmmuseum gezeigt wurde noch einmal gezeigt werden? Kann diese Ausstellung als Broschüre erscheinen?
    Herzlichst Birgit Malik

Eine Frage stellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.