POTSDAMER TAGE DER WISSENSCHAFTEN

Ask a Scientist

Diplom-Hydrologe Karsten Zühlke

Mitschnitt des Live-Streams vom 9. Mai, 15:30 Uhr Moderation: Thomas Prinzler

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Diplom-Hydrologe Karsten Zühlke

Forschungsbereich: Wassermanagement und Wasserqualität

Der Fachbereich Wassermanagement hat neben seiner tagesaktuellen Arbeit auch langfristige Zukunftsfragen der Wasserversorgung zu bewältigen. Für diese Entscheidungen der zukünftigen Sicherstellung der Wasserversorgung müssen die Weichen oft schon sehr früh gestellt werden.
Auf Grund der spezifischen Herausforderungen ist bei uns vierköpfiges naturwissenschaftliches Team aus Bereichen Hydrologie und Geowissenschaften beschäftigt.

Wir arbeiten auf den Gebieten Klima, Grundwasserbewirtschaftung und Trinkwasserqualität/Aufbereitung mit lokalen wissenschaftlichen Einrichtungen (PIK, GFZ, Uni Potsdam und FHP) sowie dem DVGW und der TU Hamburg-Harburg zusammen. Regionale Ingenieurbüros unterstützen uns ebenfalls in diesen Fragen.
Die Auswirkungen des Klimawandels auf das Grundwasser, Verhalten von Spurenstoffen im Grundwasser, Verbesserung der Filtration in den Wasserwerken, Entfärbung und Fragen der Grundwasserbewirtschaftung und deren Auswirkungen auf grundwasserabhängige Biotope: Das sind Themengebiete, die uns täglich beschäftigen.

Gestellte Fragen

Vom 12. April bis zum 5. Mai 2021 konnten auf den Seiten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Fragen gestellt werden, welche im Live-Stream am 8. und 9. Mai 2021 beantwortet wurden (zum Mitschnitt des Streams). Folgende Fragen wurden an gerichtet

:  

7 Fragen

  1. Gibt es irgendwo auf der Erde eine Wasser Quelle, die immer sprudeln wird?

    Leo, 11 Jahre, AWO Grundschule Marie Juchasz

  2. Verunreinigen wir das Grundwasser mit Mikroplastik, wenn wir Regenwasser in Plastiktonnen auffangen und es zum Gießen verwenden?

  3. Aufgrund der trockenen Sommer sinkt der Grundwasserstand. Wird es in den kommenden Jahren Engpässe in der Wasserversorgung geben?

  4. Kinder der 4./5./6. Klasse haben sich mit dem Thema Wasser beschäftigt und folgende Fragen:

    1. Warum verschwindet ein Teil der Kohlensäure, wenn man Sprudelwasser einfriert? (Beim Experiment wurde Leitungswasser mit Kohlensäure versetzt und eingefroren. Am nächsten Tag war nach dem Auftauen deutlich weniger Kohlensäure enthalten.) Können Sie das erklären?

    2. Ein Geschmackstest zwischen dem Leitungswasser unserer Schule und 2 verschiedenen gekauften stillen Mineralwasser (regional und anderes) hat ergeben, dass fast alle Kinder das Leitungswasser der Schule deutlich schlechter im Geschmack eingestuft haben. Manche berichteten aber auch, dass es bei ihnen zu Hause besser schmeckt. Hat das Trinkwasser innerhalb Potsdams unterschiedliche Qualität?

  5. Hat das Potsdamer Trkinwasser in allen Stadtbezirken die gleiche Wasserhärte oder gibt es da Unterschiede ?

  6. Es ist bekannt, dass Medikamentenrückstände und Kosmetika bisher nicht gänzlich aus dem Potsdamer Trinkwasser gefiltert werden können?

    Denken Sie, dass es in Zukunft ein Verfahren dazu geben wird? Wird dahingehend geforscht?

Eine Frage stellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.