POTSDAMER TAGE
DER WISSENSCHAFTEN

Ask a Scientist

Oberstleutnant Dr. Harald Potempa

Mitschnitt des Live-Streams vom 9. Mai, 14:00 Uhr
Moderation: Thomas Prinzler

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Oberstleutnant Dr. Harald Potempa

Forschungsbereich: Militärgeschichte / Militärluftfahrtgeschichte

Harald Potempa, 57, studierte an der LMU München Bayerische Landesgeschichte und promovierte mit einer Arbeit zur Kgl. Bayerischen Fliegertruppe 1914-1918. Er war von 1996-2005 Leiter des Luftwaffenmuseums der Bundeswehr in Berlin-Gatow. Er ist seit 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter und seit 2013 Pressesprecher des ZMSBw. Er hat gerade jeweils eine Arbeit zum Kleinen Krieg auf dem Balkan 1914-1945 und zum Bombenkrieg über Europa 1939-1945 abgeschlossen. Er forscht derzeit zum Thema Versailles (Partnerstadt von Potsdam) und die deutsche (Militär-)Geschichte (1682 – 1871 – 1919 – 1948), zu dem er bereits mehrere Vorträge gehalten hat. Vor 1871 handelte es sich in Deutschland bei Versailles um ein Königsschloss, nach 1871 hingegen um den Ort der Kaiserproklamation, von der Theodor Fontane berichtete.. Nach 1919 galt Versailles in vielen Kreisen als Symbol des ‚Schanddiktates‘, des Friedensvertrages. Inzwischen ist Versailles Partnerstadt von Potsdam und unweit der Schlosskopie auf Herrenchiemsee wurde ein Grundstein für das Grundgesetz der Bundesrepublik gelegt: Also ein symbolischer Ort im Wandel der Erinnerung.

Gestellte Fragen

Vom 12. April bis zum 5. Mai 2021 konnten auf den Seiten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Fragen gestellt werden, welche im Live-Stream am 8. und 9. Mai 2021 beantwortet wurden (zum Mitschnitt des Streams). Folgende Fragen wurden an gerichtet

:
 

8 Fragen

  1. Die Republik von 1918 bzw. 1919 hat vieles verändert, im Jahr 1933 kam die Nazionalistische Party, was halten Sie davon? würde es ohne dieser jetzt besser sein?

  2. Viele Menschen haben keine gute Meinung von Militärgeschichte. Militärhistorikerinnen, das sind doch die, die die Maschinengewehre am Bomber zählen, die Orden an der Uniform ganz schick finden und bei der Diskussion über Strategie vergessen, dass die Lagekarte den Lebensraum von echten Menschen abbildet. „Berührungsangst“ ist noch sehr vorsichtig ausgedrückt.

    Wie würden Sie den Sinn der Militärgeschichte jemanden erklären, der mit Krieg und Militär nichts am Hunt haben will? Warum ist Militärgeschichte wichtig für eine Gesellschaft, die im Frieden lebt und den Frieden erhalten möchte? Und welcher Bereich Ihrer Forschung würde vielleicht auch jemanden interessieren, der sonst einen großen Bogen um das Thema macht?

  3. Ist der Friedensvertrag von Versailles das historisch und vor allem militärhistorisch bedeutendste der genannten Ereignisse?

    Wie kam es zu der Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Versailles?

    Kann man heute überhaupt noch etwas „Neues“ über diese Zeiten erforschen?

    Und was hatte Theodor Fontane mit Versailles am Hut? 🙂

  4. Militärgeschichte hat immer einen engen Bezug zur Zeitgeschichte und politischen Folgen: der Versailler Vertrage und die Weimarer Republik sind Beispiele dafür. Gleichwohl fließen aus der militärische Entwicklung technische Errungenschaften in die Gesellschaft ein, beispielsweise Klebeband, Nahrungsmittel in Dosen oder Drohnen. Welche Erfindung des Militärs aus den letzten einhundert Jahren ist für Sie die größte Errungenschaft für unsere Gesellschaft?

  5. Was fasziniert Sie persönlich an dem Thema Krieg?

  6. Welche Rolle spielten Ihrer Meinung die Entscheidungen und Entwicklungen während der Novemberrevolution 1918/19 für die Weimarer Republik?

  7. Wie ernst könnte ein Atomkrieg zwischen bestimmten Ländern (z.B. Russland, USA, Nordkorea) den Alltag bzw. das Leben hier in Deutschland beeinflussen?

  8. Heute spielt die öffentliche Meinung bei Auseinandersetzungen eine entscheidende Rolle. Wie war das früher? Gibt es Beispiele welche Auswirkungen dies auf militärische Auseinandersetzungen hatte? Wurde die Meinung gezielt gesteuert?

Eine Frage stellen