POTSDAMER TAGE
DER WISSENSCHAFTEN

TEILNEHMENDE

Alexianer St. Josefs-Krankenhaus Potsdam

Das St. Josefs-Krankenhaus Potsdam zählt zu den wichtigsten Gesundheitsversorgern der Region Potsdam. Als katholisches Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung bietet das St. Josefs-Krankenhaus fünf klinische Fachabteilungen: Innere Medizin, Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Neurologie, ergänzt um die Anästhesie und Intensivmedizin sowie das Radiologische Institut.

Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Die Forschungsstelle Potsdam des Alfred-Wegener-Instituts befasst sich seit 1992 mit klimarelevanten Prozessen in den Polarregionen.

Bertha-von-Suttner-Gymnasium Babelsberg

Der traditionsreiche Schulstandort des Bertha-von-Suttner-Gymnasium Babelsberg wird von ca. 500 Schülerinnen und Schülern sowie ca. 40 Lehrkräften mit Leben erfüllt. Unserem Schul-Motto "Altes Haus - Junges Denken" entsprechend entwickeln wir unsere Schule auch nach nunmehr 10-jährigem Bestehen ständig weiter.

Bildungsforum Potsdam

Das Bildungsforum Potsdam bietet als das "klügste Haus der Stadt" allen Generationen in der Potsdamer Mitte einen gemeinsamen Treffpunkt rund um das Thema Bildung.

Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg

Die BTU Cottbus–Senftenberg ist eine junge Technische Universität mit starkem Fokus auf Innovation und Nachhaltigkeit. In Kombination aus Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung entstehen weltweit gefragte Lösungen in den Schwerpunktbereichen: Umwelt, Energie, Material, Bauen, Gesundheit, Informations- und Kommunikationstechnologie.

dahme_innovation

Leidenschaftlich, kreativ und weltoffen, erschaffen wir gemeinsam Lösungen für die Zukunft: dahme_innovation.

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

DESY ist ein Beschleunigerzentren zur Entschlüsselung der Materie. Die Teilchenbeschleuniger und Nachweisinstrumente, die DESY an seinen beiden Standorten entwickelt und baut, sind einzigartige Werkzeuge für die Forschung. Sie erzeugen z. B. das stärkste Röntgenlicht der Welt, bringen Teilchen auf Rekordenergien und öffnen neue Fenster ins Universum.

Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Unsere Erde ist ein dynamischer Planet. Das GFZ erforscht als nationales Forschungszentrum für Geowissenschaften weltweit das „System Erde“ mit den geologischen, physikalischen, chemischen und biologischen Prozessen, die im Erdinneren, an der Oberfläche und im erdnahen Weltraum ablaufen.

Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam

Klein, aber oho! Die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam (FHCHP) ist eine feine, kleine Hochschule auf der schönen Insel Hermannswerder. Die FHCHP bietet außergewöhnliche duale Studiengänge an, die Musik-, Sprach-, Medien oder Bewegungs- und Tanzpädagogik mit einer Ausbildung für soziale Arbeitsfelder kombinieren.

Fachhochschule Potsdam

Die Fachhochschule Potsdam wurde 1991 gegründet und zählt derzeit ca. 3600 Studierende und rund 120 Professor*innen in 32 Studiengängen. Das Fächerspektrum umfasst informations- und ingenieurwissenschaftliche, soziokulturelle und gestalterische Studiengänge, deren gemeinsame Schnittmengen in den Themenfeldern „Urbane Zukunft“, „Information und Visualisierung“, „Soziale und Regionale Transformation“ sowie „Europäische Bau- und Kulturlandschaft“ liegen.

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Die Filmuniversität Babelsberg ist die größte sowie eine der modernsten deutschen Filmhochschulen. Mitten in der Babelsberger Medienstadt und in unmittelbarer Nähe zu den Filmstudios bieten 22 Studiengänge eine fundierte Ausbildung für Berufe in den Bereichen Film, Fernsehen und Neue Medien.

Förderverein Haus der Natur Potsdam e.V.

Das Haus der Natur Potsdam ist Sitz von mehreren Natur- und Umweltschutzverbände. Die Themenspektren reichen dabei über klassische Artenschutzthemen, zum nachhaltigen Verkehr bis hin zur Umweltbildung und BNE. Interesse, dann schauen Sie doch mal vorbei.

Fraunhofer IAP

Am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm werden biobasierte und synthetische Polymere entwickelt, die effizient, intelligent und nachhaltig sind – vom Labor bis in den industrienahen Maßstab.

Fraunhofer IZI-BB

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir analytische und biotechnologische Innovationen, dies sind z. B. schnelle Nachweise für medizinische Fragestellungen, Tiergesundheit, Ernährung, Kosmetik und Umwelt.

Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering. Die gemeinsame Digital-Engineering-Fakultät des HPI und der Universität Potsdam bietet ein besonders praxisnahes ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium an, das von derzeit rund 600 Studierenden genutzt wird.

Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam

Das Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium als Europa- und MINT-EC-Schule mit mathematisch-naturwissenschaftlichem, sprachbetontem und musikalischem Profil führt eine Leistungs- und Begabungsklasse und bietet ein vielfältiges Ganztagsprogramm. Wir sind berechtigt, Schüler*innen mit dem Reifezeugnis sowohl das MINT-EC-Zertifikat als auch das des bilingualen Zweiges (deutsch-englisch) nach einer abschließenden Abiturprüfung im Sachfach Geschichte zu verleihen. Die Vorbereitung auf die Sprachdiplome CertiLingua (mehrsprachig) und DELF (französisch) trägt zudem zur Studierfähigkeit im Ausland bei. Der Musikzweig bietet eine breite musikalische Ausbildung und weist mit verschiedenen Ensembles, u. a. Chor und Big Band, brandenburgweite und internationale Erfolge auf.

Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS)

Die Teams am IASS forschen mit dem Ziel, gesellschaftliche Wandlungsprozesse zur Nachhaltigkeit zu verstehen, zu befördern und zu gestalten. Problemverständnisse und Lösungsoptionen entwickeln die Teams des Instituts in Kooperation mit Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)

Unsere Vision ist eine innovative und nachhaltige Bioökonomie, die gesunde Lebensmittel für alle erzeugt, auf Basis erneuerbarer Rohstoffe wirtschaftet und die gemeinsame Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt ermöglicht. Dafür forschen wir im Dialog mit der Gesellschaft – erkenntnismotiviert und anwendungsinspiriert.

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) widmet sich astrophysikalischen Fragen, die von der Untersuchung unserer Sonne bis zur Entwicklung des Kosmos reichen.

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ)

Unser Ziel ist es, Pflanzensysteme zu verstehen, um die Entwicklung eines nachhaltigen Gartenbaus zu beschleunigen.

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

Das ZALF forscht an der ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Landwirtschaft der Zukunft – gemeinsam mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik und Praxis.

Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik

Am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik wird von Schwarzen Löchern, Neutronensternen, Gravitationswellen und den riesigen Dimensionen des Kosmos bis hin zu den winzigen Abmessungen der Strings der gesamte Bereich der Gravitationsphysik erforscht.

Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

Am MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie werden Lebensvorgänge in pflanzlichen Zellen, Geweben und Organen untersucht mit dem Ziel pflanzliches Wachstum besser zu verstehen. Erkenntnisse aus dieser Forschung können dabei helfen effektiver zu züchten und nachhaltiger Landwirtschaft zu betreiben.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) versteht sich als Dienstleister und Partner für die Wirtschaft und für die Bürgerinnen und Bürger des Landes Brandenburg. Es unterstützt zielgerichtet die Verbesserung der Standortqualität und wirtschaftsfreundlicher Rahmenbedingungen im Land.

NutriAct

Bis ins hohe Alter gesund und fit zu bleiben ist für viele Menschen besonders wichtig. Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Kompetenzclusters Ernährungsforschung „NutriAct – Ernährungsintervention für gesundes Altern“ ist es daher, die wissenschaftlichen Grundlagen für altersgerechte Ernährungsinterventionen und -empfehlungen zu schaffen um den Alterungsprozess zu verlangsamen. Wir wollen eine Ernährungsstrategie für 50 bis 70-jährige erstellen, die leicht zu akzeptieren und umzusetzen ist. Dazu untersuchen wir Nahrungsmittelpräferenzen und entwickeln schmackhafte Produkte mit einer altersgerechten Nährstoffzusammensetzung.

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung PIK

Von den Naturwissenschaften bis zu den Sozialwissenschaften, von den Risiken bis zu den Lösungen, von der Ermittlung planetarer Grenzen bis zum Management globaler Gemeinschaftsgüter: Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) treibt die integrierte Forschung für globale Nachhaltigkeit und für eine sichere und gerechte Klimazukunft voran.

Potsdam Science Park

Der Potsdam Science Park ist ein lebendiger Ort des Wissens, der ein inspirierendes Umfeld für alle bietet, die and den Fraunhofer-Instituten oder den Max-Planck-Instituten forschen, an der Universität Potsdam studieren hier arbeiten oder am Standort eine eigene Firma gründen wollen.

proWissen Potsdam e.V.

Gegründet 2004 konnte der Verein 2014 die Wissenschaftsetage (WIS) im Bildungsforum Potsdam eröffnen. Neben der Netzwerk- und Lobbyarbeit für die wissenschaftlichen Institutionen in Potsdam und der Region gehört die Wissenschaftskommunikation in die breite Öffentlichkeit zu den Aufgaben des Vereins.

Stiftung Garnisonkirche Potsdam

Der Turm der Garnisonkirche als Erinnerungsspeicher & Lernort mit Nagelkreuzkapelle. Die inhaltliche Arbeit steht unter dem Dreiklang "Geschichte erinnern - Verantwortung lernen - Versöhnung leben".

Universität Potsdam

Die Universität Potsdam ist eine Hochschule im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Dynamisch, ambitioniert und wachsend an einem Wissenschaftsstandort, der sich mit den international renommiertesten messen kann.

Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.

Der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. wurde am 17. Juni 1992 gegründet und bringt bis heute Freunde, Förderer und Ehemalige der Universität Potsdam zusammen. Damit wurde schon kurz nach der Gründung der Universität ein Verein geschaffen, durch den verschiedene Projekte verwirklicht werden können.

Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Das ZMSBw entstand 2013 aus der Zusammenlegung des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes (MGFA) und des Sozialwissenscaftlichen Institutes der Bundeswehr (SOWI). Das ZMSBw ist als Dienststelle der Bundeswehr die zentrale Ressortforschungseinrichtung des Bundes und der kompetente Ansprechpartner für alle Fragen der Militärgeschichte und Sozialwissenschaften. Das ZMSBw besteht aus 140 Mitarbeitenden und zwar sowohl Zivilisten/Zivilistinnen als auch Soldaten/Soldatinnen. Davon sind ca. 66 dem wissenschaftlichen Bereich zuzuordnen, die Masse promoviert oder gerade dabei zu promovieren, sechs davon sogar habilitiert, die an den Universitäten Potsdam, Hamburg, Halle, München und Regensburg lehren. Vertreten sind dabei folgende Fachrichtungen: Geschichte, Politikwissenschaft, Staatswissenschaft, Soziologie, Pädagogik, Theologie und Medizingeschichte. Es betreibt international anerkannte militärgeschichtliche Grundlagenforschung mit Schwerpunkt auf dem Zeitalter der Weltkriege sowie der Militärgeschichte der Bundesrepublik Deutschland und der DDR in ihren jeweiligen Bündnissen. Mit seiner sozialwissenschaftlichen Grundlagenforschung leistet es einen Beitrag zur Fortentwicklung der Sozialwissenschaften, insbesondere auf den Gebieten der Militärsoziologie und der Sicherheitspolitik, sowie zur wissenschaftsbasierten Politikberatung. Dieses Expertenwissen macht es für die allgemeine Geschichtswissenschaft, die Sozialwissenschaften, die Streitkräfte und die Öffentlichkeit nutzbar. Das ZMSBw schafft wesentliche Grundlagen für die historische Bildung in der Bundeswehr.