Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam

Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam

Die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam ist eine junge, staatlich anerkannte Hochschule in evangelischer Trägerschaft. Sie bietet interdisziplinäre praxisintegrierte duale Studiengänge mit ästhetisch-kreativen Schwerpunkten für pädagogische Bereiche der Sozialen Arbeit. Wissenschaftlich fundierte Lehre und anwendungsorientierte Forschung werden mit einer professionell und wissenschaftlich begleiteten Praxisausbildung kombiniert. Die Hochschule fördert diversitätsgerechte und inklusive Sozialpädagogik durch Forschung und Lehre mit dem Fokus auf kulturelle Bildung und ästhetisch-kreative Methoden in sozialen Handlungsfeldern. Der Campus befindet sich an einem der schönsten Studienorte Potsdams, auf der Insel Hermannswerder.
Die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam leistet mithilfe von kultureller Bildung und ästhetisch-kreativen Methoden sowohl in der Forschung als auch in der Lehre einen Beitrag zu Theorie und Praxis einer individueller und kultureller Diversität gerecht werdenden inklusiven Medien-, Sprach-, Musik- und Bewegungspädagogik.

Die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam bietet praxisintegrierte duale Studiengänge an, d.h berufspraktische Anteile sind integriert. Die Studierenden sind an drei Wochentagen in Seminaren an der Hochschule und an den beiden anderen Wochentagen am Lernort Praxis in einer sozialen Einrichtung tätig. An der Hochschule finden regelmäßig Praxisreflexionsseminare statt, in der die Studierenden ihre Praxiserfahrungen mit Dozierenden der Hochschule diskutieren. Außerdem erhalten die Studierenden in diesen Seminaren Unterstützung für pädagogische Angebote in Ihren Praxiseinrichtungen. Lehrkräfte der Hochschule besuchen die Studierenden in ihrer Praxiseinrichtung und reflektieren ihre Angebote mit ihnen. Regelmäßig tauschen sich Dozierende der Hochschule und Mentor*innen sowie andere Vertreter*innen der Praxiseinrichtungen in Praxiskonferenzen aus, um die Studieninhalte weiterzuentwickeln und aufeinander abzustimmen.
Der Mehrwert des dualen Studienansatzes der FHCHP besteht darin, dem Anspruch einer zugleich wissenschaftsbasierten und praxisorientierten Profession ideal nachzukommen. Der duale Ansatz erlaubt, Erlerntes in der Praxis zu erproben und umgekehrt vor dem Hintergrund der eigenen Berufspraxis entstandene Fragen in den Veranstaltungen der Hochschule zu reflektieren. Auf diese Weise können Methoden geübt und praktisch verfestigt werden, ebenso wie die eigene Tätigkeit wissenschaftlich erschlossen wird.
Die Studierenden werden zu Menschen, die wissenschaftlich denken, praktisch handeln und beides in einem professionellen Engagement für ihre Klientel vereinen können. Nicht zuletzt verschafft die im Rahmen eines dualen Studiums erworbene Arbeitserfahrung den Studierenden einen wesentlichen Vorteil auf dem Arbeitsmarkt und führt in vielen Fällen gar zur Übernahme als pädagogische Fachkraft im Anschluss an das Studium.




Virtuelles Programm

Bilder-Nachweis / Copyright

Banner-Bild: © FlischPic
Übersichtsbild: © FlischPic

Virtuelles Programm