Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP)

Das Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP) erforscht die größten Skalen und untersucht den Ursprung, die Bestandteile und das Schicksal des Universums als Ganzes. Unsere Heimatgalaxie – die Milchstraße, mit unserem Sonnensystem, Milliarden ferner Sterne und Exoplaneten, Sterngeburten und Explosionen sowie Schwarzen Löchern – dient als Zeuge der epischen Evolution, die mit dem Urknall begann.

Das AIP ist Nachfolgeeinrichtung einer der ältesten Sternwarten Deutschlands – der 1700 gegründeten Berliner Sternwarte – und des 1874 gegründeten Astrophysikalischen Observatoriums Potsdam (AOP), dem ersten Institut weltweit, das sich ausdrücklich der Astrophysik widmete. Darüber hinaus entwickelt das Institut heute Forschungstechnologien für moderne Großteleskope.

Ausgehend vom Hauptstandort auf dem Campus Babelsberg betreibt das AIP das Sonnenobservatorium Einsteinturm und den historischen Großen Refraktor auf dem Telegrafenberg, die Radioteleskopstation in Potsdam-Bornim sowie vollrobotische Teleskope auf Teneriffa. Um unsere kosmische Heimat zu erforschen, blicken wir mit den weltweit größten Teleskopen in Arizona und Chile sowie mit Weltraumteleskopen in die Fernen des Alls.




Virtuelles Programm

Bilder-Nachweis / Copyright

Banner-Bild: © ESO/MUSE consortium/R. Bacon
Übersichtsbild: © AIP

Virtuelles Programm